Offizielles Startplatznetz auf La Palma
Alle Startplätze auf einen Blick


Start- und Landeplätze.
Westseite
Die Westseite ist die für Piloten bekannteste Inselseite. Hier werden auch immer wieder internationale Wettbewerbe ausgetragen. Die Leelage erfordert erhöhte Aufmerksamkeit und meteorologisches Wissen! ACHTUNG: Eine plötzliche Verstärkung der Winde kann zu gefährlichen Situationen führen. Aus diesen Gründen solltest du dich bei den lokalen Piloten genau informieren, oder den ParaGuide Service buchen.

Ostseite
Sie ist bestimmt durch die CTR des Flughafens, die  nördlich von Sta. Cruz beginnt und sich weit in den Süden ausdehnt. Die Ostseite  ist weniger beflogen, aber eine gute Alternative bei schwächeren Ostwinden, speziell auch am Morgen. Erwähnenswert ist der Start über San Andres (N° 8).

Informationsbroschüre Palmaclub

START- UND LANDEPLÄTZE

Landeplatz Puerto Naos (offiziell):
W  17,908629    N 28,5844745
Östlich der Strandpromenade auf dem  Sportplatz. Achtung: Thermische Ablösungen beim Landen sind möglich. Platz einplanen. Linksvolte!
Bei Südwind direkt auf dem Queranflug zwischen Flugschule und Bananenplantagen abachtern und auf dem Parkplatz in großer Distanz zur vorgelagerten Mauer landen.

Alternative Landeplätze:        Bitte vorgängig besichtigen !

Charco Verde
W 17,899024    N 28,572583
(Landung in der Bucht am kleinen Strand)

El Remo
W 17,888568     N 28,5521906
(Achtung Telefonkabel beim  Rest. 7, Platz sehr klein)

Das Landen am  Strand von Puerto Naos ist nicht erlaubt. Im Fall von starken Turbulenzen, Notlandungen oder anderen Umständen, bei welchen die Sicherheit des Piloten unmittelbar gefährdet ist, ist es besser eine  Buße für eine sichere Landung in Kauf zu nehmen.

Das Landen auf der Strandpromenade ist verboten, bitte auch nicht mit offenem  Schirm auf die Promenade laufen!

Falten des Gleitschirms auf der Strandpromenade, Eintrittsöffnung Richtung Meer, ohne den Durchgang für Fußgänger zu behindern. Es sollte ein Durchgang von mindestens 4 Meter freigehalten werden.

Start Nº 1: Puerto Naos
W 17.902177    N 28.586762

240 m. W-SW.  Turbulenzen mit Süd und Nordwind. Parking oberhalb des Startplatzes.
Bitte nicht mit den Mietwagen direkt zum Startplatz hinunter fahren!

Start Nº 2:  Campanarios
W 17.869102    N 28.580566

Privatautos  müssen zwingend am Ende der asphaltierten Straße beim Parkplatz abgestellt werden. Fußmarsch 30min.

800 / 900 m. SW-NW Alternative Landung in  Charco Verde.

Start Nº 3: Jedey
W 17.883048    N 28.582477

650 m.  SW. Wird nur noch sehr selten benutzt und ist etwas zugewachsen und mit scharfem Geröll übersäht.

Start Nº 4: El Gallo (1300-er)
W 17,848952    N 28,6165694

1300 m.  W-NW.  Alternative Landemöglichkeit im Fußballfeld von San Nicolas. Vor dem Start den  Wind in Puerto Naos erfragen.

Start  Nº 5: Feuerturm El Time
W 17.944789    N 28.6477302

1100 m.  NW.  Turbulenzen mit Südwind und Ostwind. NO-Passat kann zu Konvergenzen ühren. Starke bis extrem starke Thermik über die Mittagszeit. Landeplatz am  Strand von uerto de Tazacorte.

Start  Nº 6: Puntagorda              
W 17,933593    N 28,7524074

1600 m. WNW. Landung neben Heli Landeplatz Puntagorda
(W 17,994432 N 28,7799857). Bewilligung beim Bürgermeister einholen. Achtung Gleitzahl + erforderlich bei Nullwind. Kaum Außenlandeplätze.

Start  Nº 7: Barlovento Costa    
W 17,793707    N 28,8385596

Derzeit geschlossen. 250 m. N-NO. Landung: „Fajana de Barlovento“ 10 m, (W 17,788627 N 28,8430799). Auf wechselnde Winde achten. Minimale Gleitzahl 1:3 bei Nullwind.

Start  Nº 8: Cumbre San Andres y Sauces
W 17,834105     N 28,7512347
                                                              
2140 m. N - NO. Achtung es kann sich bereits früh eine Wolkendecke unterhalb des Startplatzes bilden. Windrichtung als auch Stärke können sich unterhalb der Inversion stark ändern! Startplatz mit wenig Neigung. Landung in Puerto Espindola 10 m, (W 17,763525 N 28,811293).
Erforderliche Gleitzahl bei Nullwind 5:1.

Start  Nº 9: Puntallana                
W 17,743856    N 28,745871

430 m. N, NO, O. Landeplatz am  Startplatz, nur Toplanding möglich. Der früher kommunizierte Landeplatz ist geschlossen.

Guten Flug und happy Landing!
.



INFORMATIONEN UND RICHTLINIEN

Wir bitten dich vor dem  ersten Flug  das Gästebuch im  Büro des Palmaclub zu unterzeichnen. Du erhältst hier auch neueste Informationen.

Gleitschirmfliegen in Spanien erfordert einen gültigen Pilotenschein, eine Versicherung und das Mitführen eines homologierten Rettungsschirmes. Es besteht Helmtragepflicht.

Beachtet bitte die Vorschriften während des Fluges und bei der Landung! Es gelten die international gültigen Vorflugrechte. Es wird nach rechts ausgewichen!

Beim Landen wird eine Linksvolte geflogen. Die Volte soll aber großzügig gestaltet werden. Es wird mit zu großer Höhe in den Queranflug geflogen und die überschüssige Höhe dann mit Abachtern auf der Queranflugsachse abgebaut. (Siehe Grafik). Thermische Ablösungen beim Landen sind möglich. Entsprechend Platz einplanen.

Vor dem  Start muss unbedingt der Wind am Landeplatz erfragt werden. Am  einfachsten über Funk!

Achtung:
Um Unfälle zu vermeiden, beachte bitte immer das Meer! Bei sich bildenden Schaumkronen nicht mehr starten oder einen Flug unverzüglich abbrechen.

Bitte behandelt die Start- und Landeplätze mit der größtmöglichen Sorgfalt. Viele Startplätze befinden sich in Naturschutzzonen. Nimm deinen Abfall zurück, auch Zigarettenkippen! Im  und über dem  Nationalpark Caldera de Taburiente ist Gleitschirmfliegen grundsätzlich verboten (bis FL90). Im  Naturpark Cumbre Vieja ist der Start ausschließlich an den offiziellen Startplätzen erlaubt. Es gilt ein Radius von maximal 50m um die offiziellen Koordinaten. Zuwiderhandlungen gefährden unser Fluggebiet. Die zuständige Stelle (Medio Ambiente) ermittelt gegen allfällige Verstöße!

Start und Landung in Puerto Naos:
Der Startplatz in Puerto Naos wird vom  Palmaclub unterhalten. Dazu gehören die Pacht sowie Windfahnen, Bewilligungen, Teppiche etc. Um die Aufwendungen zu finanzieren, bittet der Club um  einen Beitrag von € 14.-- pro Pilot pro Woche oder € 35. — für das Kalenderjahr. Das Einschreiben muss vor dem ersten Flug erfolgen. Bei organisierten Gruppen ist der Gruppenleiter für die Einschreibung  verantwortlich. Bespreche  dies bitte mit  jemandem  vom  Palmaclub.

Tandemflüge und Ausbildungsflüge (Schulung) dürfen nur nach vorgängiger Bewilligung vom Palmaclub  durchgeführt werden!

WICHTIGE TELEFONNUMMERN:
Ambulanz, Polizei, Guardia Civil, alle Notfälle: 112 (mehrsprachig)

Javier López Redondo     610 695 750
Roger P. Frey 638 809 917

Funkfrequenzen Palmaclub:
PMR Kanal 5/15 (446.05625 MHz)
2 Meter                  143.050 MHz

Aktuelle Windinformationen über
HYPERLINK "http://www.wunderground.com" wunderground


Station Puerto Naos: ISPANIEN2; El Paso, Tacande: IKANARIS5

Copyright 2017 © idafe.com

Impressum